Speditionsunternehmen Schröder + Schierenberg strebt Sanierung in Eigenverwaltung an

| Dr. Hans-Joachim Berner als vorläufiger Sachwalter

SPEDITIONSUNTERNEHMEN SCHRÖDER + SCHIERENBERG STREBT SANIERUNG IN EIGENVERWALTUNG AN

  • Neue Geschäftsführung setzt laufende Restrukturierung unter dem Schutz des Insolvenzrechts fort
  • Norbert Ruthemeyer (dasWerk Consulting) als Berater und Dr. Hans-Joachim Berner (Kanzlei WILLMERKÖSTER) als vorläufiger Sachwalter unterstützen und überwachen die Geschäftsführung bei der
    Sanierung
  • Geschäftsbetrieb wird ohne Einschränkungen fortgeführt / Löhne und Gehälter der rund 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind bis einschließlich März 2022 abgesichert

Bielefeld/Porta Westfalica, 10. Januar 2022 – Das mittelständische Unternehmen Schröder + Schierenberg Spedition GmbH mit Hauptsitz in Porta Westfalica und zwei Standorten in Vlotho hat beim Amtsgericht Bielefeld einen Antrag auf Sanierung im Eigenverwal- tungsverfahren gestellt. Das Gericht hat dem Antrag stattgegeben. Die Geschäftsführung bleibt bei der Sanierung in Eigenverwaltung – anders als bei klassischen Insolvenzverfahren – in ihren Funktionen aktiv, wird aber durch Sanierungsexperten unterstützt und überwacht: So berät Norbert Ruthemeyer (dasWerk Consulting) die Geschäftsführung bei der Umsetzung der Sanierungsmaßnahmen. dasWerk Consulting GmbH ist eine Düsseldorfer Beratungsgesellschaft mit den Schwerpunkten Sanierung, Restrukturierung und Finanzierung von KMU. Zur Überwachung der Sanierung wurde Dr. Hans-Joachim Berner, Partner der Kanzlei WILLMERKÖSTER, vom Amtsgericht Bielefeld zum vorläufigen Sachwalter bestellt. WILLMERKÖSTER zählt zu den leistungsstärksten Insolvenzkanzleien in Deutschland.

Gemeinsames Ziel ist es, das Speditionsunternehmen im Eigenverwaltungsverfahren zu restrukturieren und so aufzustellen, dass das operative Geschäft nachhaltig abgesichert ist. In diesem Zusammenhang wird auch die laufende Suche nach einem neuen Investor weiter vorangetrieben.

Schröder + Schierenberg befindet sich seit mehreren Jahren in einem tiefgehenden Restrukturierungsprozess. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie sowie ein gescheitertes StaRUG-Verfahren haben eingeleitete Maßnahmen jedoch erschwert und zum Teil stark verzögert. Bereits im Mai 2020 waren im Zuge der laufenden Restrukturierung Veränderungen in der Geschäftsführung des Unternehmens vorgenommen worden. Im Dezember 2021 wurde dann Jochen Oelmann zum neuen Sanierungsgeschäftsführer berufen.

Das Transportunternehmen wurde ursprünglich im Jahr 1929 gegründet und zählt heute zu den größten Spediteuren der Region. Hinzukommend ist das Unternehmen auch in der Lagerlogistik tätig. Zu den wichtigsten Kunden zählen Unternehmen wie Melitta, die Kannegießer AG, die Denios AG oder Follmann Chemie. Insgesamt beschäftigt die Spedition derzeit rund 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Der Jahresumsatz erreichte zuletzt ca. 17,5 Mio. Euro.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden bereits über den aktuellen Stand der Dinge und die nächsten Schritte im Eigenverwaltungsver- fahren informiert. Der laufende Geschäftsbetrieb wird ohne Einschränkung fortgeführt. Die Löhne und Gehälter der rund 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind bis einschließlich März 2022 abgesichert.

Jochen Oelmann, Geschäftsführer bei Schöder + Schierenberg: „Die vergangenen Wochen waren äußerst intensive Wochen. Wir mussten erkennen: Die eingeleiteten Maßnahmen reichen nicht aus, die durch die Corona-Pandemie nochmals gestiegenen Belastungen zu kompensieren. Mit der Sanierung in der Eigenverwaltung verbinden wir die Hoffnung auf einen echten Neuanfang.“

Norbert Ruthemeyer, Generalbevollmächtigter, dasWerk Consulting: „Unser gemeinsames Ziel ist es, die laufende Restrukturierung der Gruppe zu beschleunigen. Dazu wollen wir die Sanierungschancen nutzen, die die Eigenverwaltung bietet. In den kommenden Wochen werden wir mit Hochdruck daran arbeiten, die notwenigen Strukturen zu schaffen, um handlungsfähig zu bleiben. Gleichzeitig richtet sich der Fokus darauf, Zukunftsperspektiven zur umfangreichen Sicherung aufzubauen. Dazu gehört auch die Suche nach neuen Investoren.“

Weitere Informationen zu Schröder + Schierenberg unter www.schroeder-schierenberg.de

Weitere Informationen zu dasWerk Consulting unter www.daswerk-consulting.de

Weitere Informationen zu WILLMERKÖSTER unter www.willmerkoester.de

Ansprechpartner:

Sabrina Thum
dasWerk Consulting GmbH
Media Tower | Holzstraße 2
40221 Düsseldorf
T: +49 211 83834344
F: +49 211 83834311
MAIL: thum@daswerk-consulting.de

Meike Ostrowski
WILLMERKÖSTER
Luisenstrasse 4
30159 Hannover
T +49 511 357710-0
F +49 511 35 7710-11
MAIL: Meike.Ostrowski@willmerkoester.de

Pressemitteilung als pdf

 


...Übersicht

REPORT Magazin

Hier stellen wir Ihnen unser Kanzlei-Magazin REPORT zum kostenlosen Download zur Verfügung.