Insolventes Klinikum Peine ist erfolgreich saniert

| Dr. Malte Köster als Sachwalter

Insolventes Klinikum Peine ist erfolgreich saniert

•    Alle Formalitäten erfüllt: Insolvenzplan ist rechtskräftig, Landkreis und Stadt haben die Gesellschaftsanteile am Klinikum am 1. Oktober 2020 offiziell übernommen
•    Dr. Frank Kreuznacht und Thore Voß (Eigenverwaltung) und Dr. Malte Köster (Sachwalter) schließen ihre insolvenzrechtliche Tätigkeit für das Klinikum Peine ab
•    Wegweisendes Verfahren für die gesamte Krankenhaus- und Reha-Branche

Peine, 1. Oktober 2020
Das insolvente Klinikum Peine ist erfolgreich saniert. Wie das Eigenverwaltungsteam der Kanzlei BBORS Kreuznacht um die Rechtsanwälte Dr. Frank Kreuznacht und Thore Voß und der vom Gericht bestellte Sachwalter Dr. Malte Köster heute mitteilten, sind alle Schritte zur Rekommunalisierung des Klinikums absolviert. Nachdem der Insolvenzplan Ende September 2020 rechtskräftig wurde, ist nun auch planmäßig die offizielle Übernahme der Gesellschaftsanteile am Klinikum durch den Landkreis und die Stadt Peine zum 1. Oktober 2020 erfolgt. Dr. Frank Kreuznacht und Thore Voß (Eigenverwaltung) und Dr. Malte Köster (Sachwalter) schließen in diesem Zusammenhang ihre insolvenzrechtliche Tätigkeit für das Klinikum Peine ab.
Mit dem erfolgreichen Abschluss des Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung und dem Insolvenzplan liefert das Klinikum Peine ein wegweisendes Beispiel für die Sanierung von Krankenhäusern und Reha-Kliniken, die sich vor dem Hintergrund des tiefgehenden Wandels in der Branche in einer finanziellen Schieflage befinden.

Die Klinikum Peine gGmbH hatte im März 2020 einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. Die Geschäftsführung des Krankenhauses wurde seitdem vom Eigenverwaltungsteam um die Rechtsanwälte Dr. Frank Kreuznacht und Thore Voß aus der Kanzlei BBORS Kreuznacht unterstützt. Im Zuge der Anordnung der Eigenverwaltung durch das zuständige Amtsgericht Celle war Dr. Malte Köster zum Sachwalter der Klinikum Peine gGmbH bestellt worden. Rund sieben Monate später ist das Klinikum saniert.

Dr. Frank Kreuznacht, für das Team der Eigenverwaltung: „Das Ziel des Erhalts des Klinikums und der Absicherung von Zukunftsperspektiven ist erreicht. Die Rekommunalisierung bietet dem Klinikum jetzt eine stabile Basis. Die Arbeit der zurückliegenden Monate, erschwert durch die Corona-Krise, hat sich gelohnt. Mit der Rekommunalisierung setzt Peine ein deutliches Signal für die Menschen der Region. Wir wünschen dem Team des Klinikums alles Gute für die Zukunft und bedanken uns für den großartigen Einsatz in einer schwierigen Zeit.“

Dr. Stephan Puke, Geschäftsführer des Klinikums während der Eigenverwaltung / Sanierung: „In den zurückliegenden Wochen lag der Schwerpunkt darauf, tragfähige Übergangslösungen für die medizinischen Leitungspositionen zu finden und die Finanzierung des Betriebs zu gewährleisten. Ich bedanke mich auch an dieser Stelle nochmals herzlich bei der ganzen Mannschaft. Der Zusammenhalt hat mich tief beeindruckt. Nicht zuletzt aufgrund des unermüdlichen persönlichen Einsatzes der Mitarbeiterinnen und Mit-arbeiter gibt es neue Perspektiven und Chancen für das Klinikum.“

Dr. Malte Köster als Sachwalter: „Die Rekommunalisierung macht den Weg frei für einen echten Neuanfang. Nach der erfolgreichen Sanierung kann sich das Klinikum jetzt ganz auf das medizinische Konzept für die Menschen der Region fokussieren. Mit dem Insolvenzplan und der Rekommunalisierung haben Dr. Kreuznacht und sein Team in der Eigenverwaltung ein wegweisendes Beispiel für die erfolgreiche Sanierung von Krankenhäusern und Reha-Einrichtungen geliefert. Das Klinikum Peine kann nun das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung hinter sich lassen und mit neuer Kraft in die Zukunft starten. Dafür wünschen wir alles erdenklich Gute.“


Über B  B O  R  S │ KREUZNACHT R E C H T S A N W Ä L T E:

B  B  O  R  S │ KREUZNACHT RECHTSANWÄLTE ist eine auf die Rechts- und Sanierungsberatung und Insolvenzverwaltung spezialisierte überregionale Kanzlei mit sieben Standorten in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Hessen und Thüringen. Rechtsanwälte, Diplom-Kaufleute und Betriebswirte arbeiten interdisziplinär eng zusammen, um Restruk-turierungen erfolgreich zu gestalten. Dies sowohl in Insolvenzverfahren, in denen die Anwälte von B B O R S │ KREUZNACHT RECHTSANWÄLTE als Insolvenzverwalter, Sachverwalter oder im Rahmen von Eigenverwaltungen tätig werden, wie auch in außergerichtlichen Sanierungen und der Vorbereitung von restrukturierenden Insolvenzverfahren. Nähere Informationen erhalten Sie unter: www.bbors-kreuznacht.de

Über WILLMERKÖSTER:

WILLMERKÖSTER ist als Rechtsanwaltskanzlei konsequent auf die Insolvenzverwaltung spezialisiert. Die Unabhängigkeit der Kanzlei ermöglicht es ihr, Lösungen im Spannungsfeld unterschiedlicher Interessensgruppen im Sinne der anvertrauten Insolvenzverfahren und ohne wechselseitige Abhängigkeiten zu finden. Ihre Expertise und Leistungsfähigkeit als hochspezialisierte Einheit hat die Kanzlei in zahlreichen Sanierungen von Unternehmen verschiedener Größe und unterschiedlicher Branchen nachgewiesen. Insgesamt führt WILLMERKÖSTER ein Team von rund 100 Mitarbeitern in sechs Büros in Niedersachsen, Bremen und Hamburg und wird von rund 20 Insolvenzgerichten regelmäßig beauftragt.

Pressemitteilung als pdf


...Übersicht

REPORT Magazin

Hier stellen wir Ihnen unser Kanzlei-Magazin REPORT zum kostenlosen Download zur Verfügung.