Geschäftsbetrieb der Syker Blechwaren GmbH ist erfolgreich stabilisiert

| Dr. Christian Willmer als vorläufiger Insolvenzverwalter

PRESSEMITTEILUNG

SYKER BLECHWAREN GMBH SCHAFFT TURNAROUND

  • Geschäftsbetrieb des Traditionsunternehmens kann auch nach offizieller Eröffnung des Insolvenzverfahrens fortgeführt werden
  • Gespräche mit neuen Investoren sind weit fortschritten

Syke/Verden, 30. Januar 2020 – Der Geschäftsbetrieb bei der Syker Blechwaren GmbH, die im November 2019 einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt hatte, ist erfolgreich stabilisiert und kann auch nach der offiziellen Eröffnung des Insolvenzverfahrens ohne Einschränkung weiterlaufen. Dies teilte der vorläufige Insolvenzverwalter Dr. Christian Willmer aus der Kanzlei WILLMERKÖSTER jetzt mit. So hat sich die Auftragslage in den zurückliegenden Monaten verbessert und die eingeleitete Restrukturierung zeigt klare Wirkung. Um den erfolgreichen operativen Turnaround langfristig abzusichern, wurde parallel zur Stabilisierung des Geschäfts ein Investorenprozess gestartet. Wie Willmer weiter mitteilte, sind die Gespräche mit neuen Investoren bereits weit fortgeschritten.

Dr. Christian Willmer als vorläufiger Insolvenzverwalter: „Der mit den Führungskräften und der Belegschaft eingeschlagene Sanierungsweg und die konsequente Umsetzung der gemeinsam definierten Maßnahmen zeigen Wirkung. Wir können heute festhalten: Die Syker Blechwaren GmbH hat den Turnaround geschafft. Unser Dank richtet sich dabei vor allem auch an die Kunden, die sehr loyal zum Unternehmen gestanden haben. Jetzt richtet sich unser Blick darauf, das Erreichte abzusichern und den eingeleiteten Investorenprozess erfolgreich abzuschließen. Die Gespräche zur Übernahme des Unternehmens durch neue Investoren sind weit fortgeschritten, aber es sind noch nicht alle Fragen geklärt. Beim Verkaufsprozess stehen wir nicht unter zeitlichem Druck. Für uns geht weiterhin Sorgfalt vor Schnelligkeit. Den nötigen Handlungsfreiraum haben wir uns gemeinsam mit dem ganzen Team im Unternehmen in den zurückliegenden Wochen erarbeitet.“

Mit der offiziellen Eröffnung des Insolvenzverfahrens bei der Syker Blechwaren GmbH wird Anfang Februar 2020 gerechnet. Bis Ende Januar 2020 sind die Löhne und Gehälter der 46 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über das Insolvenzgeld abgesichert. Ab Februar 2020 läuft der Geschäftsbetrieb dann wieder unter Vollkosten.

Die Syker Blechwaren GmbH wurde 1947 in Bremen gegründet und ist seit 1962 im Syker Industriegebiet ansässig. Das Unternehmen ist als hochspezialisierter Zulieferer von anspruchsvollen Konstruktionen aus Edelstahl- und Aluminiumblech für die Sondermaschinenindustrie tätig.

Hintergrund der finanziellen Schieflage des Unternehmens waren vor allem Altlasten, deren negative Auswirkungen nicht länger ausgeglichen werden konnten. Zudem hatten bestimmte strategische Entscheidungen in der Vergangenheit nicht die erhoffte Wirkung erzielt.

Weitere Informationen zum Unternehmen unter: www.syker-blechwaren.de

Pressemitteilung als pdf


...Übersicht

REPORT Magazin

Hier stellen wir Ihnen unser Kanzlei-Magazin REPORT zum kostenlosen Download zur Verfügung.